Junge Fachkräfte sind das Potential eines Unternehmens für die Zukunft.
Ein Grund, warum Admonter schon seit 10 Jahren motivierte junge Menschen, welche mit Leidenschaft und Geschick Teil des Unternehmens werden wollen, in verschiedenen interessanten Fachrichtungen ausbildet.

 

Was viele nicht wissen, bei Admonter gibt es derzeit sieben verschiedene Lehrberufe (Tischler:in, Holztechniker:in, Metalltechniker:in, Industriekauffrau bzw. Industriekaufmann, …).

Im Schuljahr 2013/14 wurde auf Initiative der damaligen Admonter Mittelschuldirektorin Sonja Vucsina und des Admonter Betriebsrates Erich Berger das Gemeinschaftsprojekt „Wirtschaft trifft Schule“ ins Leben gerufen.

Als Pilotprojekt gestartet, wird das Projekt mittlerweile seit 10 Jahren regelmäßig durchgeführt und erfreut sich bei den Schüler:innen, aber auch bei den verantwortlichen Personen im Betrieb, und in der Schule großer Beliebtheit.


Silvia Jetz, Direktorin der MS Admont, und Sabine Stachl, Personalleitung der Admonter AG, sind sich einig: „Unsere Zusammenarbeit ist über die letzten 10 Jahre gewachsen, intensiviert worden und wir sind absolut bestrebt, das Projekt auch die nächsten 10 Jahre weiterzuführen.“


„Rund 25 Jugendliche haben durch die Projektarbeit in der Admonter AG die Lehre abgeschlossen, darauf sind wir extrem stolz und das zeigt den Mehrwert der Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, bereits frühzeitig den Kontakt zur Jugend aus der Region herzustellen und die Lust auf einen Lehrberuf bei Admonter zu wecken“, meint Sabine Stachl von der Admonter AG.

Unter der fachmännischen Anleitung der Lehrlingsausbilder Roman Zandl und Christian Nistelberger werden Werkstücke wie ein Hocker aus Holz, Schneidbretter, E-Motoren uvm. hergestellt. Gleichzeitig lernen die Jugendlichen auch die derzeitigen Lehrlinge kennen und können sich mit diesen bereits intensiv über eine Lehre bei Admonter AG austauschen. Auf die nächsten zehn Jahre!

Admonter Lehrwerkstätte
Newsletter